Viel Spaß beim Windelfrei!

Die minimale Windel

Der System der minimalen Windel - ein Back-up System für stressfreies praktizieren von natürlichen Babyhygiene.

 Die minimale Windel dient als Sicherung in Situationen, wo eine Panne, d.h. eine nasse Hose, ziemlich unangenehm wäre.

Das System der minimalen Windel funkitoniert im Prinzip wie alle anderen Wickelsysteme: frau braucht immer eine saugende Schicht, die das Pipi auffängt, und eine Überhose, die das Durchnässen auf Bekleidung verhindert.

Bestehende Wickelsysteme sind so konzipiert, dass sie so viel Urin wie möglich für so lange wie Möglich halten. Einwegwindeln beinhalten SAP, den super-Absorber-Gel, der nicht biologisch abbaubar ist. Stoffwindelsysteme bestehen aus mehreren Schichten Stoff, der das Baby an freier Bewegung hindert. Die minimale Windel soll ja nur eine "Panne" fangen, deswegen ist sie nicht so gross und daher für das Baby viel angenehmer. (Die Saugfähigkeit kann erhöht werden, indem der Saugkern verdoppelt wird oder ein saugfähigeres Material gewählt wird.)


In Kombination mit passender Bekleidung wird jeder Klogang ein Spiel!

(Das ständige Ausziehen und Anziehen von konvenktionell gewickeltem Baby ist tatsächlich anstrengend, und zwar für beide Beteiligten.)

Die saugende Schicht

Moko, die  minimale Windel, ist nur 30x40cm klein, sie kann mit allen Überhosen des Systems kombiniert werden.

Natürlich können Sie auch altbewährte Mullwindeln, Einlagen von anderen Stoffwindelsystemen oder waschbare Damenbinden benutzen.



Überhosen
Klappsystem
Überhose zum Abklappen ermöglicht ein sehr schnelles Wickeln. Das Baby muss nicht auf ein Wickeltisch abgelegt werden. Vor Allem beim Reisen werden Sie sicher schätzen, dass Bekleidung und Windel auch nicht weggelegt werden müssen.


Am Besten funktioniert das Klappsystem mit Splitpants, einer Hose mit Schlitz im Schritt ("Schnellfeuerhose").

Für Neugeborene empfehlen wir die einfachste Art von Stoffwickeln: eine zum Rechteck gefaltete Mullwindel befestigt mit einem MokoMini Windelgürtel. Im Winter bietet sich eine Merino Decke statt eine Überhose perfekt an, im Sommer reicht eine wasserdichte Unterlage ins Bettchen oder Kinderwagen. So sehen Sie sofort, dass Ihr Baby nass ist, und können die nasse Windel sofort wechseln.



Ein Pannenwalk oder ein Pannenfleece machen dieses einfache System wasserdicht. Kombiniert mit Babygown, einem langen T-Shirt, bekommen Sie eine perfekte windelfrei Bekleidung für Tag und Nacht.
 

Die auf diese Art befestigte Windel können Sie natürlich durch den Schlitz einer Splitpants ausklappen, oder die Babybeinchen mit Stulpen warm halten.

 
Für Babys ab Geburt bis ca 1 Jahr können Sie auch eine MokoMidi die windelfrei Überhose wählen. Bei kleinen Babys, die im Liegen gewickelt werden, empfehlen wir das freie Ende vorne zu zu klappen, bei Krabbelbabys hinten: so können Sie die nasse Einlage wechseln auch während Ihr Baby weg krabbelt.

MokoMidi kann natürlich mit Splitpants kombiniert werden, was viele Vorteile bietet. Das Baby muss nicht ganz ausgezogen werden und so wird Pinkel im Winter oder in der Natur ganz unproblematisch.

 


Schlupfsystem
Für Babys, die schon stehen oder gehen können, empfehlen wir MokoMaxi Trainingshose. Die Stärke der Einlagewindel können Sie je nach Bedarf wählen. Falls sie nass ist, ist sie schnell gewechselt, und Sie müssen nicht das Baby komplet ausziehen.  

Dieses System hat viele Vorteile: Die Trainingshose ist luftdurchlässig und wasserdicht. Die Einlage ist schnell gewechselt und trocknet schnell. Und Sie brauchen keine extra Bekleidung